Zuckrige Sachen und Mittelmäßigkeit für alle Surfer zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Was haben die Google-Doodle-Zeichner für eine Vorstellung von der Mauer? Etwa diese: »Die Mauer – das war so eine Art maroder Sichtschutzgartenzaun.« 30 Jahre Mauerfall. Google liefert uns heute ein „sehr schönes“ Doodle dazu. Und weil das Company-Logo „etwas stärker in den Hintergrund rückt“, muss es umso ausführlicher beschrieben werden (hier). Na wenn das nicht „mit Sicherheit eines der besten Kunstwerke der letzten Jahre, die es auf die Google-Startseite geschafft haben“ ist, bist du, liebes Publikum, wirklich dumm! Wir üben wieder lachen ohne zu weinen.


An das Publikum

Oh hochverehrtes Publikum
sag mal: bist du wirklich so dumm,
wie uns das an allen Tagen
alle Unternehmer sagen?
Jeder Direktor mit dickem Popo
spricht: „Das Publikum will es so!“
Jeder Filmfritze sagt: „Was soll ich machen?
Das Publikum wünscht diese zuckrigen Sachen!“
Jeder Verleger zuckt die Achseln und spricht:
„Gute Bücher gehn eben nicht!“
Sag mal, verehrtes Publikum:
bist du wirklich so dumm?

So dumm, daß in Zeitungen, früh und spät,
immer weniger zu lesen steht?
Aus lauter Furcht, du könntest verletzt sein;
aus lauter Angst, es soll niemand verhetzt sein;
aus lauter Besorgnis, Müller und Cohn
könnten mit Abbestellung drohn?
Aus Bangigkeit, es käm am Ende
einer der zahllosen Reichsverbände
und protestierte und denunzierte
und demonstrierte und prozessierte…
Sag mal, verehrtes Publikum:
bist du wirklich so dumm?

Ja, dann…
Es lastet auf dieser Zeit
der Fluch der Mittelmäßigkeit.
Hast du so einen schwachen Magen?
Kannst du keine Wahrheit vertragen?
Bist also nur ein Grießbrei-Fresser -?
Ja, dann…
Ja, dann verdienst dus nicht besser.

— Theobald Tiger in: Die Weltbühne, 07.07.1931, Nr. 27, S. 32

about author-img author

Ich lebe bei den Menschen und von ihren kuriosen Ansichten krähe ich im Wüstegarten. Ich ekele mich vor gar nichts und nehme keine Rücksicht auf Anstand, guten Geschmack, gesunden Menschenverstand oder die Gesetze der Logik. Ich will nicht Erkenntnis lehren, den Blick schärfen, den Weg zu den Quellen aller Wahrheiten weisen; überhaupt ist meine Lehre nicht mein. Wie könnte sie es? bin ich doch bloß eine Saatkrähe! Wenn schon Blinde sehend gemacht werden, dann nach meinem Geschmack am liebsten so, wie es einst derjenige machte, der in den Staub spützte, einen Kot daraus bereitete und des Blinden Augen damit beschmierte. Karr!